Ungefährdeter Heimerfolg der 1. Mannschaft

Einen ungefährdeten Heimerfolg konnte der FC im Nachholspiel gegen die 2. Mannschaft des SV Hilpoltstein erzielen. Über 90 Minuten war die Heimelf das bessere Team und geriet zu keiner Zeit in Gefahr, da die Gäste keine einzige gute Torchance hatten. Anfangs fand das Spiel, auf dem C-Platz, noch unter guten Platzbedingungen statt, fünfzehn Minuten vor dem Ende, setzte dann aber starker Schneefall ein, so dass zuletzt schlechte Verhältnisse herrschten. Zu diesem Zeitpunkt, war das Spiel aber schon entschieden.
In der 21. Minute traf Lucas Steger mit dem Kopf, nachdem zuvor Chris Kuboth sehenswert geflankt hatte. Sechs Minuten später legte Matthias Kuboth mit einem schönen Schuss aus 18 Metern zum 2:0 nach. Nur drei Minuten danach, war es wieder M. Kuboth, der einen Nachschuss zum 3:0 in die Maschen setzte. Pegnitz glänzte hierbei mit einer sehr guten Chancenverwertung. Bei einer weiteren Möglichkeit, war es Lucas Steger, der mit einem Kopfball am TW des HSV scheiterte. Außerdem verfehlte ein Geschoss von Patrick Wimmer nur knapp den Kasten der Gäste.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel schwächer und es gab nur wenige Torszenen. Trotzdem konnten die Buchauer noch auf 5:0 erhöhen. Das 4:0 erzielte Mittelfeldmotor Christian Maier, nach schöner Vorarbeit von Kapitän M. Kuboth. Den Endstand besorgte dann wieder Lucas Steger, der eine Flanke von Kuboth einköpfen konnte. Die letzten 10 Minuten passierte dann nichts mehr und beide Teams warteten bei starken Schneefall auf den Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Ziegler aus Hersbruck, der in der fairen Partie mit einer Gelben Karte auskam. Die Gäste enttäuschten trotz des deutlichen Ergebnisses keineswegs.

Montag, 7. März 2016Veröffentlicht von Christoph Herzog

Kategorisiert in: