Spielbericht FC Pegnitz II gegen SV Hiltpoltstein II

Eine unglückliche Niederlage musste die Pegnitzer 2te im Heimspiel gegen den SV Hiltpoltstein II einstecken. In der ersten Halbzeit sah man einen müden Kick beider Mannschaften mit wenigen Höhepunkten. Auch Torchancen waren Mangelware. Trotzdem gingen die Platzherren mit 1:0 in Führung.

Ein Klärungsversuch eines Gästeakteurs landete genau bei Daniel Stieg, der keine Mühe hatte zu vollenden. Die Führung hielt aber nur zwei Minuten. Dann konnten die Gäste nach einem TW-Fehler den Ausgleich erzielen. Mit diesem 1:1 ging man in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit wesentlich mehr Elan und einer Heimelf die jetzt mehr vom Spiel hatte. Trotzdem musste man in der 64. Minute das 1:2 hinnehmen. Ein Treffer der nicht hätte zählen dürfen, da eine klare Abseitsstellung voraus ging. Der FC spielte weiter nach vorn und bekam einen schmeichelhaften Handelfmeter zugesprochen, den aber Felix Lindner links am Tor vorbei schoss. Ein paar Minuten später tankte sich FC-Spielführer Andi Preisinger bis in den 16er des SV durch, spielte vorher 3 Abwehrspieler aus und wurde vom Vierten gelegt.

Der Schiedsrichter entschied abermals auf Elfmeter für die Hausherren. Diesmal schnappte sich Dani Eckert den Ball und verwandelte zum 2:2. Preisinger verletzte sich sich beim Foul. Da es sich um eine Notbremse des letzten Mannes handelte, hätten sich die Gäste über eine Rote Karte nicht beschweren dürfen. Es gab aber nicht einmal Gelb. Jetzt machten die Gäste wieder mehr fürs Spiel und gestalteten dieses wieder ausgeglichen. Als sich alle schon mit dem Unentschieden abzufinden schienen, unterlief einem FC-Abwehrspieler ein grober Patzer, den SV-Stürmer Brütting zur 2:3 Führung nutzen konnte. In der Nachspielzeit gelang den Gästen bei einem Konter durch einen schönen Heber der 2:4 Endstand. Der FC hätte sich mindestens ein Remis gegen die cleveren Gäste verdient gehabt.

Einen Schreckmoment gab es noch für beide Teams. Bei einem Zusammenstoß mit den Köpfen zog sich je ein Spieler jeder Mannschaft eine klaffende Kopfwunde zu, so dass beide ins Krankenhaus transportiert werden mussten.

Freitag, 26. September 2014Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: