Spielbericht D2/D3

D2 beim 1.FC Hersbruck II:
Durch ein verdientes 1:1 beim favorisierten 1. FC Hersbruck II wahrten die SG Jungs ihre Aufstiegschance zur Kreisklasse. Die Pegnitzer hatten von Anfang an leichte spielerische Vorteile, standen defensiv sehr gut und ließen keine Chancen der Einheimischen zu. Umso größer war dann der Schreck, als Mitte der ersten Hälfte eine verunglückte Rückgabe plötzlich in den eigenen Maschen landete. Davon ließen sich die Gäste aber nur kurzzeitig beirren, erspielten sich weitere Gelegenheiten, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Nach einigen Umstellungen wurde kurz vor Spielende der Einsatz dann doch noch belohnt. Nach toller Vorarbeit von Lukas Dill, der den Ball im gegnerischen Strafraum eroberte und auf Tom Sauer ablegte, wurde dieser rustikal von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tom Biermann kaltschnäuzig mit einem strammen Schuss. Mit dem Punktgewinn wurden die Pegnitzer für ihre gute spielerische Leistung und eine hervorragende kämpferische Einstellung verdient belohnt.

D3 beim ATSV Erlangen III:
Chancenlos war die D3 der SG Pegnitz in der D2 Gruppe 02 bei Ihrem Gastspiel beim außer Konkurrenz antretenden ATSV Erlangen III. Gegen die spielerisch und körperlich überlegenen Erlanger musste die Gästedefensive Schwerstarbeit verrichten, konnte aber dem Druck nicht dauerhaft Stand halten, so dass am Ende eine leistungsgerechte 5:0 Niederlage stand. Bei einigen Kontern hatten die SG Jungs durchaus Chancen zum verdienten Ehrentreffer, allerdings fehlten mehrfach die entscheidenden letzten Zentimeter. Da das Spiel aufgrund des Sonderstatus des ATSV Erlangen keine Auswirkung auf die Tabelle hat, dürfen sich die Pegnitzer weiterhin berechtigte Hoffnung machen, ihren Platz unter den Top 3 der Liga auch am Saisonende einzunehmen.

Dienstag, 17. Mai 2016Veröffentlicht von Christoph Herzog

Kategorisiert in: