SG ASV/FC Pegnitz gegen JFG Klumpertal

Das Nachholspiel gegen Klumpertal am Freitagabend begann von der Heimmannschaft Druckvoll.

Innerhalb von 7 min. gab es schon drei Eckbälle für die Pegnitzer, doch die ersten klaren Chancen verbuchte Klumpertal für sich,die aber der wieder gut aufgelegte Torwart Tim Lindner stark parieren konnte. Das 1:0 war dann eine Kombination aus intensivem Pressing und Willen der Heimmannschaft und nachlässigem Abwehrverhalten der Gäste.

Einwurf Jannik Bernt, Stürmer und Abwehr rutscht der Ball durch und Fabian Redel steht genau richtig und netzt ein (11min). Danach häuften sich die Torchancen, aber es dauerte bis zur 24.Spielminute bis das 2:0 fiel. Aus einer ähnlichen Situation wie das erste Tor, Torschütze wieder Fabian Redel. Durch diese Führung wurde man etwas nachlässig und ging nicht mehr mit 100% in die Zweikämpfe und ließ dem Gegner im Mittelfeld zu viel Platz. Eine lange Flanke, die noch von einem Pegnitzer Abwehrspieler danach unhaltbar abgefälscht wurde, führte zum 2:1 (32.min).

Mit diesem Ergebnis konnte und wollte man sich nicht zufrieden geben ,so startete man in die zweite Hälfte wieder druckvoller und zielstrebiger Richtung gegnerisches Tor. Schöne Kombination über außen von Massinissa Zerzour zu Julian Schrembs der zum 3:1 einschob (43.min). Das 4:1 machte auch Fabian Redel (44.min). Wieder eine schöne Kombination über außen führte zum 5:1 , Florian Kürzdorfer startet über die rechte Seite und hat den Blick für den freistehenden Fabian Redel, Flanke – Tor (73.min). Trainer Frank Ambrasat sagte, dass Ergebnis sei schon in der Höhe okay gewesen, aber man sah auch deutliche Defizite im Bewegungsspiel ohne Ball, daran müsse man hart arbeiten, wenn man zum oberen Drittel in der Tabelle gehören will.

Nächster Spieltag: 09.11.2014, 10.30Uhr bei JFG Schnaittachtal

Montag, 3. November 2014Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: