Klarer Heimsieg

Im ersten Punktspiel nach der Corona-Pause konnte sich die zweite Vertretung des FC Pegnitz klar mit 4:1 gegen den FC Eschenau II durchsetzen. In der ersten Halbzeit war das Spiel ziemlich ausgeglichen, mit dem Unterschied, dass die Hausherren vor dem Tor sehr effektiv waren. In der 18. Minute war es Oldie Christoph Batschkat der ein herrliches Solo startete, einige Gegenspieler stehen ließ und zum 1:0 vollstreckte. Nur eine Minute nach dieser Führung konnte Sturmtank Lukas Trassl eine Unachtsamkeit der Eschenauer zum zweiten Treffer nutzen. Nach einem Einwurf von Christian Kuboth drehte er sich um seinen Gegenspieler und traf trocken ins kurze Eck. In der 23. Minute hätten die Gäste nach einem schönen Angriff fast verkürzt, doch war auf FC-Hüter Beni Preiss verlass, als er im 1:1 gegen einen Gäste-Stürmer Sieger blieb. Mit der 2:0 Führung der Buchauer ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Wechsel merkte man den Gästen an, dass sie nicht gewillt waren, die Punkte in Pegnitz zu lassen. In der 66. Minute war es Dominik Wowra, der auf 2:1 verkürzen konnte. Eschenau bekam jetzt Oberwasser und spielte weiter nach vorn. Die Gastgeber wehrten sich aber nach Kräften und hielten Lauf- und Kampfstark dagegen. Kurz vor dem Schlusspfiff belohnten sich die Schulstädter für ihre gute Leistung. Nach Vorarbeit von Lukas Trassl, konnte Robin Besold mit dem 3:1 für die Vorentscheidung sorgen. Der Schlusspunkt blieb aber Trainer Flo Lehner vorbehalten. Nach einem schönen Pass von Simon Aures lupfte er den Ball über den TW zum verdienten 4:1 Endstand.

Montag, 21. September 2020Veröffentlicht von Peter Schramm

Kategorisiert in: