FC PEGNITZ II GEGEN SV BUCHAU

Zum wiederholten Male musste die Pegnitzer 2te extrem ersatzgeschwächt antreten, da immer noch etliche Langzeitverletzte zu beklagen waren.

Mit Herzog, Moik, Peter und Schmitt liefen vier AH-Spieler auf. Außerdem mit J. Diersch und Wagner zwei A-Junioren. Trotzdem war man spielerisch die bessere Mannschaft und zeigte immer wieder sehenswerte Spielzüge. Den Führungstreffer erzielten aber überraschend die Einheimischen bereits in der 7. Minute. Es dauerte bis zur 31. Minute bis der Ausgleich durch Patrick Wimmer nach schöner Vorarbeit von Peter gelang. Fünf Minuten später hätte der gleiche Spieler die Führung erzielen müssen, scheiterte aber an TW Marsching. Den Nachschuss konnte Mark Wagner nicht im Tor unterbringen. In der 38. Minute dann doch die Führung für die Buchauer. Diesmal lieferte Andreas Brendel die schöne Vorarbeit und Dani Stieg vollendete. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann der schönste Spielzug des Tages über Schmitt, Brendel, Wimmer und Stieg, bei diesem der Ball ausschließlich direkt durch die Reihen lief. Stieg wäre frei durchgewesen, wurde aber wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen.

Nach der Pause konnte der SV in der 55. Minute nach einem groben Schnitzer der Pegnitzer durch T. Neuner ausgleichen. Zu diesem Zeitpunkt sehr schmeichelhaft. Nur zehn Minuten später wurde der Spielverlauf durch einen herrlichen 30-Meter-Schuss von Berner, der direkt im Winkel des Pegnitzer Tores einschlug, auf den Kopf gestellt. Durch Verletzungen geschwächt und aufgrund der hohen Temperaturen, konnten die Gäste dem Spiel keine Wende mehr geben, obwohl sie noch drei hochkarätige Chancen hatten. Die erste hatte Dani Stieg, der einen herrlichen Volleyschuss aus ca. 14 Metern knapp vorbei setzte, die Zweite dann Mark Wagner, dessen vermeintlicher Ausgleichstreffer wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung fand und die Dritte durch Patrick Wimmer, der aber mit ein schönen Schuss nur den Pfosten traf, so dass es beim knappen und glücklichen Sieg der Einheimischen blieb, die somit in der Tabelle noch an den Pegnitzern vorbeizogen.

Montag, 15. Juni 2015Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: