FC Pegnitz Frauen II gegen STV Deutenbach

Aufgrund des am vergangenen Wochenende verlegten Auftaktspiels trat das das junge Bezirksliga Team des FC Pegnitz am Sonntag erstmalig in der Rückrunde an und konnte beim Tabellenfünften STV Deutenbach mit dem 0:2 Auswärtssieg einen keineswegs unverdienten und im Abstiegskampf enorm wichtigen Auswärts-Dreier einfahren.

Zu Beginn agierten die FClerinnen nervös und leisteten sich viele leichte Fehler. Dadurch hatten die Gastgeber ein deutliches Übergewicht und erspielten sich diverse Gelegenheiten, aber die stark aufgelegte Franziska Grams im FC-Tor hielt ihren Kasten sauber. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten sich langsam aus der Umklammerung lösen. Nach einem klugen Pass aus der Abwehr über die weitaufgerückte Hintermannschaft des Gastgebers fiel dann das zu dem Zeitpunkt überraschende 0:1. Patrizia Gebhard lief alleine auf das Tor der Einheimischen zu und konnte von der Torsteherin nur unsanft gebremst werden. Daniela Kraus schaltete am schnellsten und konnte den Abpraller aus gut 20 Metern im leeren Tor unterbringen.

Auch nach der Halbzeit hielten sich die Gäste konsequent an die taktische Marschrute, aus einer sicher stehenden Defensive gezielt nach vorne zu spielen. Zudem brachten die beiden Einwechselspielerinnen Madeleine Stiefler und Tamara Ziegler weiteren Schwung in die Partie, so dass die Angriffsbemühungen der Deutenbacherinnen zunehmend im Sand verliefen.

In der 70. Min dann ein weiterer klug vorgetragener Angriffszug der FClerinnen. Daniela Kraus entwischte auf der rechten Außenbahn ihrer Gegenspielerin und bediente mit einem feinen Pass in den Rücken der Abwehr Anna Konrad, die aus kurzer Distanz nur noch zum 0:2 einschieben musste. Der STV Deutenbach versuchte in der Folgezeit noch einmal alles, zum Anschlusstreffer zu kommen, aber entweder war die gut sortierte FC-Abwehr um Jenny Götz im richtigen Moment zur Stelle oder Franziska Grams im FC Tor parierte hervorragend.

Am Ende war es ein keineswegs unverdienter Sieg für die Gäste, weil die junge Mannschaft als geschlossene Einheit auftrat und die sich bietenden Chancen konsequent verwertete. Am kommenden Samstag erwartet man um 14.00 Uhr das Tabellenschlusslicht SV Stauf. In diesem 6-Punkte-Spiel möchten die FClerinnen den nächsten kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun.

FC Pegnitz: F. Grams; K. Krause (46. M. Stiefler), J. Götz; I. Eichenmüller; S. Hahn; M. Rass, S. Rauchheld; T. Fellner, D. Kraus (46. T. Ziegler), P. Gebhard, A. Konrad

Tore: 0:1 D. Kraus (25.); 0:2 A. Konrad (70.)

Zuschauer: 25

Montag, 30. März 2015Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: