FC Pegnitz Frauen Bezirksliga-Team mit zweitem Dreier in Folge

Bei bestem Fußballwetter trafen die Bezirksliga Frauen des FC Pegnitz auf heimischem Platz auf das Tabellenschlusslicht SV Stauf. Mit einem mühsam erkämpften, aber verdienten 1:0 Heimsieg verlassen die Pegnitzerinnen erstmals seit dem 4. Spieltag wieder die Abstiegsplätze.

Von Beginn an übernahmen die FC Frauen das Kommando und erspielten sich in der ersten Viertelstunde drei hundertprozentige Torchancen, die man leider nicht verwerten konnte. So plätscherte die Partie vor sich hin, wobei die FClerinnen die deutlich bessere Spielanlage zeigten. In der 34. Minute brachte eine Standardsituation das Tor des Tages, als eine scharf hereingespielte Ecke von Kristin Krause direkt aufs Tor weitergeleitet wurde und der zu kurz geratene Klärungsversuch der Gäste von Patricia Gebhard aus dem Gewühl heraus im Tor unterbracht werden konnte.

Mit dem Vorsatz, konzentriert weiter zu spielen und sich nicht von der destruktiven Spielweise der Gäste anstecken zu lassen, kamen die Pegnitzerinnen aus der Halbzeitpause. Leider gelang es der jungen Mannschaft nicht, aus den sich bietenden zahlreichen Gelegenheiten das entscheidende 2:0 zu erzielen, so dass es bis zum Schluss spannend blieb.

Am kommenden Sonntag reisen die Pegnitzerinnen dann zur nach der Winterpause ebenfalls dreimal siegreichen SG Nürnberg-Fürth. In dieser schwierigen Auswärtspartie wird sich das Team von Trainerin Ellen Kirchner steigern müssen, wenn man etwas Zählbares aus der Frankenmetropole mitnehmen will.

FC Pegnitz: F. Grams; K. Krause , J. Götz; I. Eichenmüller; S. Hahn; M. Rass, S. Rauchheld; T. Fellner, T. Ziegler (C. Kaba 57.) P. Gebhard, A. Konrad

Tore: 1:0 P. Gebhard (34.)

Zuschauer: 25

Dienstag, 7. April 2015Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: