FC-Frauen mit Heimerfolg im letzten Test

In einem letzten Testspiel vor Beginn der Rückrunde besiegten die Landesliga-Frauen des FC Pegnitz den mittelfränkischen Bezirksoberligisten SpVgg Erlangen deutlich mit 7:0.

Von Beginn an übernahm der Landesliga-Tabellenführer gegen einen keinesfalls sich versteckenden Gegner das Kommando und hätte bereits nach fünf Minuten in Führung gehen können. M. Nögel hatte auf der rechten Außenbahn D. Bauer auf die Reise geschickt, jedoch verpasste deren Hereingabe C. Hühn um Haaresbreite. Die Gäste aus der Universitätsstadt spielten munter mit und hätten ihrerseits in der 9. Minute den Führungstreffer erzielen können. Jedoch zeigte sich FC-Torhüterin F. Grams bei einem Schuss aus 30 Metern auf dem Posten und klärte mit einem Klasse-Reflex. In der Folgezeit hatten die Gastgeberinnen deutlich mehr Spielanteile und ließen Ball und Gegner laufen. Allerdings dauerte es bis zur 41. Minute, bis etwas Zählbares dabei heraussprang. Wieder war D. Bauer auf dem rechten Flügel ihrer Gegenspielerin entwischt und hatte mustergültig Torjägerin C. Hühn bedient. Dieses Mal ließ sich die FC-Kapitänin die Chance nicht entgehen und vollstreckte zum 1:0. Noch vor der Halbzeit folgte das 2:0. S. Konieczny hatte aus 25 Metern abgezogen und M. Sebald verwertete den Abpraller zur beruhigenden Pausenführung.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhten die Pegnitzerinnen noch einmal die Schlagzahl. Bereits in der 47. Minute steuerte C. Heim nach feinem Pass von M. Sebald auf das Gäste-Tor zu, jedoch strich ihr Schuss am langen Pfosten vorbei. Mit zunehmender Dauer mussten die Gäste ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen und so konnten sich die Buchauerinnen sich eine Vielzahl von Torchancen erspielen. Mit fünf sehenswert herausgespielten Treffern durch C. Hühn (2x), S. Konieczny und ein Eigentor kamen die Einheimischen zu einem auch in der Höhe verdienten 7:0 Heimsieg.

Am kommenden Sonntag treffen die FC-Frauen im ersten regulären Rückrunden-Spiel im 15 Uhr auf dem heimischen Buchauer Berg auf die Zweitliga-Reserve des SV Weinberg. Im FC-Lager hofft man bis dahin auf die Rückkehr der in dieser Woche angeschlagenen Stammkräfte J. Looshorn und R. Held.

FC Pegnitz: F. Grams; M. Rass (61. Minute M. Lindner); S. Stieg; K. Gebhard; L. Wartenfelser; D. Bauer; (81. Minute J. Hübner-Schrüfer); C. Hühn (64. Minute E. Baumann); M. Sebald; S. Konieczny; M. Nögel.

Tore: 1:0 C. Hühn (41. Minute); 2:0 M. Sebald (44. Minute); 3:0 C. Hühn (61. Minute); 4:0 C. Hühn (64. Minute); 5:0 Eigentor (66. Minute); 6:0 S. Konieczny (77. Minute); 7:0 C. Heim (80. Minute)

Zuschauer: 20

Montag, 28. April 2014Veröffentlicht von FC Pegnitz

Kategorisiert in: