FC Frauen erringen den Hallen-Titel im Bezirk

Nur eine Woche nach dem Erfolg bei der diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaft konnten sich die Landesliga-Frauen des FC Pegnitz mit einem souveränen 2:0 Endspiel-Sieg gegen den TSV Falkenheim auch den Titel des Hallen-Bezirksmeisters 2016 in Mittelfranken sichern.
Zum Turnier-Auftakt traf man in der Halle am Berliner Platz in Nürnberg auf den Bezirksoberligisten FC Altdorf. Beinahe schon traditionell brauchten die FClerinnen das erste Turnier-Spiel, um den Rhythmus zu finden. Deshalb reichte es gegen einen engagiert auftretenden Gegner zunächst nur zu einem 0:0 Unentschieden. Bereits in zweiten Spiel zeigten die Pegnitzerinnen jedoch, dass man sich in der Gruppe durchsetzen und ins Halbfinale einziehen wollte. Nach Toren von Deborah Bauer und Conny Hühn stand ein ungefährdeter 2:1 Sieg zu Buche. Aufgrund der weiteren Ergebnisse in der Gruppe stand damit fest, dass den FC Frauen im letzten Gruppen-Spiel gegen den späteren Final-Gegner TSV Falkenheim ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale reichen würde. Dennoch entwickelte sich zwischen den beiden Mannschaften ein sehenswertes Spiel, in dem der FC durch die spielstarke Christina Heim mit 1:0 in Führung ging. Nach dem Ausgleich durch TSV Torjägerin Nina Ross riskierten beide Team nicht mehr viel und zogen mit dem 1:1 Unentschieden beide in die Vorschlussrunde ein.
Dort traf man dann auf das Überraschungsteam der Gruppe 2. Der Bezirksligist SG Nürnberg-Fürth hatte in der Gruppenphase sowohl den Regionalligisten 1. FC Nürnberg und den Bayernligisten SV Leerstetten bezwungen und war mit drei Siegen souverän ins Halbfinale eingezogen. Gegen die clever agierenden FC-Frauen konnte sich der mit vielen ehemaligen Regionalliga-Spielerinnen des FCN verstärkte Fusionsverein jedoch nicht durchsetzen. Durch einen Treffer von Simone Konieczny siegten die Pegnitzerinnen verdient mit 1:0 und zogen damit erstmalig in das Endspiel um die Hallen-Bezirksmeisterschaft in Mittelfranken ein.
Dort traf man auf den Titelverteidiger und Vorrunden-Gegner TSV Falkenheim, der in einem spannenden Halbfinal-Match den 1. FC Nürnberg mit 1:0 in die Knie gezwungen hatte. Im Duell der an diesem Tag mannschaftstaktisch besten Teams konnte der FC durch Simone Konieczny und Maren Lindner zwei sehenswert herausgespielte Treffer erzielen, während der TSV mit seinen Gelegenheiten an der überzeugenden FC-Torhüterin Nadine Großpietsch scheiterte. Damit gewannen die Pegnitzerinnen erstmalig den Titel des mittelfränkischen Hallen-Bezirksmeisters und dürfen den Bezirk bei der bayerischen Hallen-Meisterschaft am 14.02.2016 in Herrieden vertreten. mb

FC Pegnitz: N. Großpietsch; M. Lindner; J. Looshorn; D. Bauer; C. Hühn; C. Heim; S. Konieczny; M. Nögel; E. Baumann; J. Greiner

Zuschauer: 300

Sonntag, 31. Januar 2016Veröffentlicht von Christoph Herzog

Kategorisiert in: