2. Mannschaft nimmt die Hürde beim TSV Gräfenberg II

Unsere 2. Mannschaft nimmt die Hürde beim TSV Gräfenberg II im Nachholspiel mit 2:4 und bleibt damit im Aufstiegsrennen dabei. Die erste Großchance hatten aber die Hausherren, vergaben aber freistehend aus kurzer Distanz. Nach einem Fehlpass in der Abwehr des TSV, landete der Ball beim Pegnitzer Torjäger Robin Besold, der keine Mühe hatte in der 11. Minute die Führung für die Buchauer zu erzielen. Glück hatten die Gäste kurz danach, als die Einheimischen den nur den Pfosten trafen. In der 27. Minute erzielten die Gräfenberger den Ausgleich, aus leicht abseitsverdächtiger Position. Im Gegenzug hätte der Pegnitzer Sebastian Rüffer postwendend die Führung zurückholen können, schoss aber völlig freistehend aus 10 Metern über das Tor des TSV. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann wieder Besold, der nach einem herrlichen Angriff zum 1:2 traf. Die Vorarbeit leistete Andi Roder. In der 57. Minute erhöhte Goalgetter Besold auf Vorarbeit von Dani Stieg, mit seinem dritten Treffer auf 1:3 und besorgte damit die Vorentscheidung. Kurz danach hätte er sogar seinen vierten Treffer erzielen können, scheiterte aber mit einem Foulelfmeter am TW von Gräfenberg. Das 1:4 machte dann Dani Stieg nach einem schönen Pass von Simon Aures. Den Endstand zum 2:4 besorgte dann der Einheimische Dominik Held mit einem Elfmeter, den er sicher verwandeln konnte. Somit behielt der FC in einem ausgeglichenen Spiel nicht unverdient die Oberhand.

Donnerstag, 31. März 2016Veröffentlicht von Christoph Herzog

Kategorisiert in: